Verein Sparten Jugend Presse Fotos Termine Kontakt




 
 
 
Welpen
Junghund
Begleithund
Basis
Turnierhund
Agility

Welpenprägung:


Übungsleitung : Nicole Fuoss
Voraussetzung :
Ihr Hund soll mindestens 8 Wochen alt, geimpft und entwurmt sein.
  Sie sollten eine Hunde Haftpflichtversicherung abgeschlossen und Freude daran haben, sich mit Ihrem neuen Gefährten zu beschäftigen.

Ziele :
Es ist wichtig, schon im Welpenalter mit den Grundlagen der Erziehung zu beginnen und dem Welpen durch das eigene Verhalten die Sicherheit zu geben, die er braucht.
  Hunde sind Rudeltiere und sehen auch die Menschen, mit denen sie zusammenleben, als ihr Rudel an.
  Im Rudel herrscht immer eine strikte Hierarchie, an deren oberster Stelle der Mensch und nicht der Hund zu stehen hat !
 
Nicole Fuoss
Nicole Fuoss
  Dieses ist für die Entwicklungsphase des Welpen sehr wichtig. Er kommt im Alter 8 bis 10 Wochen in seine neue Familie und es sind keine Geschwister mehr da, mit denen Sozialverhalten geübt werden kann.
 
  Hauptziel der Welpenprägung ist die Formung des Sozialverhaltens. Die Welpen lernen miteinander im spielerischen Umgang, wie sie sich gegenüber Artgenossen verhalten sollen. Beim Spielen mit anderen Hunden lernt der Welpe Verhaltensregeln, die ihm vor allem, wenn er erwachsen ist, von Nutzen sein werden.
 
Die Welpengruppe ist nicht als Spieltreff unter Aufsicht zu verstehen - sie ist viel mehr.
 
  Es geht darum, die Sozialisierungs- und Prägephase des Welpen zu vertiefen und durch gezielte Bindungsübungen das Verhältnis zwischen Halter und Welpen zu stärken.
Eine wesentliche Aufgabe liegt auch darin, dem Hundehalter den richtigen Umgang mit seinem Welpen zu vermitteln.
 
  Auch die Vorbereitung auf den normalen Alltag wird nicht vergessen, denn unsere Ausbilder gehen in regelmäßigen Abständen mit Haltern und Welpen in die Stadt, um das "ganz normale" Leben zu trainieren.
 
  In der Welpengruppe treffen Halter kleiner wie großer Hunde aufeinander. Mensch und Hund lernen zu verstehen, dass es im Umgang miteinander fast keine Probleme gibt, wenn bestimmte Spielregeln beachtet werden.
 


 
  © - 2011 by R.Schneider